Fünfkampf Karlsruhe 28.04 - 30.04.2017

 

Vergangene Woche machten sich Mali, Fiona, Philipp und Julian bereits schon in den frühen Morgenstunden am Freitag auf den Weg nach Karlsruhe zum letzten CHU der Saison. Der angesehene Fünfkampf, umfasst von Laufen, Schwimmen, Schießen sowie dem üblichen Dressur- und Springreiten stand an! Während Mali noch etwas 
in der Sonne chillte und Fiona viel lieber ihre volle Aufmerksamkeit den mitgebrachten Hanutas schenkte, beschlossen die Jungs gleich mal mit dem Laufen zu beginnen! Schließlich musste das Team auf der Hinfahrt im VW Golf zu viert plus Gepäck lange genug die Füße still halten! #kuschligwars 
Nachdem auch Mali und Fiona den Lauf hinter sich gebracht hatten ging es mit dem Schwimmen weiter. 
Philipp erwies sich als absolute Power - Wasserrate und holte einen flüssigen 3.Platz.
Beim anschließenden Schießen bewies Adlerauge Julian ein ruhiges Händchen und schoss sich auf den zweiten Platz. 
In der Kombi wurde Philipp mit einem 7. Platz belohnt und Julian stand auf Treppchen Nummer 9!
Abends legte das Team dann einen Marathon quer durch Karlsruhe hin, um ihr zugeteiltes Motto "Erfolgreich im Beruf" auf der Party zu vertreten. Philipp startete erfolgreich als DJ durch und versorgte beide Abende die Partymeute mit bester Musik #ooooohDJ#ooooohSurvivalcup
Durch besonderes Engagement von Team Würzburg (hier auch ein riesengroßes Dankeschön an unsere weltbesten Schlabbus Erni, Fina, Tati & Simon) und unseren Dauerbrenner Philipp konnte der Survival Cup noch eingefahren werden. 
Auch beim Reiten ging es für Fiona dann trotz dem wohl größten Muskelkater ihree Lebens erfolgreich weiter. Sie konnte sich in der Dressur und im Springen je einmal weiter qualifizieren belegte den 10.Platz in der Dressur und den 6. im Springen. Auch Philipp wollte noch ein Ründchen weiter Reiten und wurde 7. im Springen.
Auch Mali begeisterte mit ihrem Theoriewissen und ihrem Reiten die Richter und konnte sich in der Kükenrunde ins Finale qualifizieren. Dort belegte sie einen tollen 3. Platz!
Für die Mannschaft gab es schlussendlich dann den 5.Platz und last but not least: Würzburg hat seine Fahne wieder zurück erobert bzw. zurück gesungen durch die beste Umsetzung von Kathi's liebevoll geschriebener Single "Ich und mein Korn". Fiona hatte wohl den größten Spaß in's Mikrofon zu grölen! 
#jobistjob #allesfürdiefahne #oooooohwürzburg


CHU Ilmenau 21.04. - 23.04.2017

 

Am Freitag Abend in Ilmenau angekommen wurde erstmal Kuni im Stall untergebracht bevor wir uns weiter auf den Weg zur Turnhalle machten. Dort angekommen und alle Lumas aufgebaut machten wir- Philipp, Eva, Evi, Lena, Frauke - uns verkleidet als Thor auf die Freitagsparty. Am nächsten Morgen, noch ein bisschen müde von der letzten Nacht, starteten Eva, Philipp und Frauke in die erste Dressurrunde. Lena wurde in eins der beiden Mixteams verfrachtet . Nach einer guten Mannschaftsdressur (7,7) durften Eva und Frauke in die zweite Dressurrunde einziehen. Auch Lena im Runde weiter. In der zweiten Runde mussten wir uns alle leider geschlagen geben und konnten uns den Rest des Tages ausruhen für die nächste Party und den nächsten Tag. Im Springen am nächsten Tag lief es leider nicht ganz so, wie wir uns das vorgestellt hatten und Würzburg betrachtete den Rest des Springens von der Bande aus . Lena hat sich besser angestellt und durfte noch eine weitere Runde Springen. Im Endeffekt war ein schöner 9 Platz für die Mannschaft dabei, Frauke und Eva wurden 12. Beziehungsweise 11. In der Dressur. 
Wir hatten ganz viel Spaß und bedanken uns bei Ilmenau für das sehr schöne CHU!


CHU Augsburg 7.04. - 19.04.2017

 

Wir kamen, sahen und bekamen eine Sonnenbrand.

Die Würzburger Drachen bestehend aus Lena, Kathi, Fina und Schlabu und Pferdekenner Julius machten sich durchtrainiert, wie man es von ihnen gewohnt ist und mit Reitgruppenesel Frau Kunart im Gepäck auf den Weg in die tiefen Tiefen Bayerns.

Nachdem auf der Freitagsparty einem jeden, ob er wollte oder nicht , das Sixpack präsentiert wurde, ging es Samstag frei nach dem Motto "Von Salat schrumpft der Bizeps" mit einem reichhaltigen Frühstück im Bauch aufs Pferd zur täglichen Trainingseinheit im Viereck. 

Leider wollte es hier und da mit den Übungen heute nicht klappen und auch eine kleine Rodeokür konnte die Richter nicht überzeugen. Frustriert aber noch lange nicht müde arbeiteten die Würzburg den Rest des Vormittages in der prallen Sonne an dem angemessenen Bodybuilder Teint. 

Da jedoch einmal schwitzen am Tag für echte Sportler nicht genug ist, mogelten sich Kathi, Lena und Fina geschickt in die Springrunde am gleichen Abend. Von der Sonne wohl doch etwas geschwächt mussten Kathi und Lena sich leider der starken Konkurrenz geschlagen geben.

Ausgeruht und direkt wieder durchgestartet wurde dann am Sonntagmorgen. Nach einem weiteren üppigen Frühstück durfte Fina ein Prachtschulpferd der Kategorie "hat noch jeden durch den Parcours bekommen" präsentieren und sicherte sich ihre zweite 8,2 des Wochenendes. 

Leider haben nicht nur unsere Würzburger Sonne und somit Energie getankt und Finas Reise endete gegen einen traumschönen 8,7 Ritt von Simon (Instagram: @simons_pferdewelt) 

 

Augsburg hat sich auch diese Jahr nicht lumpen lassen und ein wunderschönes, sonniges und leckeres Turnier auf die Beine gestellt. Leider konnten wir uns nur mit Salatschleifen schmücken. Das muss sich dringend ändern, Ihr wisst..... der Bizeps!

 

Ergebnisse:

 Mannschaft 8

Fina Springen 6


CHU Hohenheim 17.03. - 19.03.2017

 

CHU Hohenheim auf dem H/L Gestüt Marbach: nach etwas Rumfahren auf der Alb erreichten wir letztlich Marbach und mussten leider feststellen, dass wir nicht die einzigen waren die beim Thema "no clothes" auf Recycling-Artikel setzten, allerdings waren wir die schönsten Müllsäcke. Der Sport am nächsten Tag ging gut an mit einer Mannschaftsnote vom 7,0 in der Dressur auf sehr lieben Marbacher Schulpferden. Fiona qualifizierte sich für höhere Aufgaben und beschloss die Dressur mit einigen Umwegen und fliegenden Wechseln im Finale. Mit zwei so called "Dressurreiterinnen" im Team und einer Durchschnittsnote von 7,6 im Springen haben wir, glaube ich, das geliefert, was alle wollen: schöne Runden und guten Sport. Erni und Fiona waren weiter. Fiona dann auch letztlich in Halbfinale. Insgesamt also ein wirklich super CHU in traumhafter Landschaft mit zwei super Teamkolleginnen, natürlich nicht zu vergessen, unserem Coach Fina und toller Feierei mit unseren Schlabus... also ich weiß nicht wies hätte besser sein können. Danke Euch allen für dieses super Wochenende und danke an Hohenheim für dieses super CHU !!

Ergebnisse: Mannschaft: 3 - Fiona: Kombi 1, Springen 3, Dressur 2 - Erni: Kombi 10, Springen 10/11 (oder so)

 


CHU Stuttgart 20.01. - 22.01.2017

 

Es lief einfach !
Am Freitag machten sich Fina, Lena, Caro, Simon und Erni auf den Weg ins Schwabenländle. Dort angekommen wurde sich dann bei ein paar Fakos in die selbst gebastelten Batik-shirts geschmissen. Als "Kinder des Regenbogens" machten wir uns getreu dem Motto "ein bisschen blau schadet nie" ( manche nahmen das Motto vielleicht etwas zu wörtlich) auf den weiten eisigen Weg zur Party. Dort wurde dann ordentlich eingeheizt. Trotz der kurzen Nacht startetem Fina, Caro und Erni frisch und motiviert in die erste Dressurrunde. Lena haben wir diesmal ausgeliehen an das Mixteam Karlsruhe. 
Nach einer nicht ganz so grandiosen Mannschaftsdressur schafften es Fina und Erni doch noch irgendwie in die zweite Runde. In der zweiten Runde musste sich Fina leider geschlagen geben, Erni dachte sich, weil Dressur ja so viel Spaß macht, eine Runde geht noch. Im Halbfinale war für sie aber leider um 0.2 auch Schluss.
Am späten Abend haben wir uns dann auch gleich nochmal in den Springsattel geschwungen. 
Auch hier ging es nach drei ordentlichen Runden für Fina und Erni weiter. #ooohhsuperhafi
Nach einer nicht ganz so langen Nacht( die Schäden vom Vortag waren noch zu groß) ging es weiter in der zweiten Runde, auch unsere Leihgabe Lena hatte einen Lauf im Springen und kam bis zum Halbfinale.
Weil Erni das Springen so liebt, machte sie sich ebenfalls auf ins Halbfinale. #dressurtucke
Dank dem grandiose Coaching von Fina segelte sie weiter ins Finale. Mit ordentlich Herzrasen schaffte sie es das entspannte Finalpferdchen fehlerfrei durch den Parcours zu steuern. An diesem Punkt muss auch dem Publikum gedankt werden, die das Pferdchen so lautstark angefeuert haben, dass es so gut geklappt haz. 
Somit am Ende der Sieg im Springen für Würzburg!
Und ein Dritter Platz in der Mannschaftswertung (kein Salatschleifchen =) )
Vielen Dank an Stuttgart für die kalte aber sehr schöne CHU!!
Ergebnisse:
Fina: Dressur 11., Springen 9. und Kombi 8.
Erni; Dressur 3., Springen 1. Und Kombi 1.
Lena (für Mix-Team Karlsruhe) : Kombi 6. Springen 3 und Mannschaft 5

 


CHU Tübingen 13.-15.01.2017

 

Vergangenes Wochenende machten sich Kathi, Hannah, Frauke und Schlabu Julius auf den Weg nach Tübingen, um dort ein schönes Wochenende zu verbringen. 
Die Freitagabendparty verbrachten wir sehr erfolgreich als Fred Feuersteine, so dass das Aufstehen am Samstag morgen sehr schwer fiel. Dann ging es auch schon gleich mit der Dressur los, die leider nicht ganz so verlief, wie wir uns erhofft hatten, so dass für alle nach dieser Runde Schluss war. Am späten Nachmittag waren wir schon mit dem Springen dran. Mit neuer Motivation legten wir drei schöne Runden hin, wobei sich jedoch leider keiner gegen die Konkurrenz durchsetzten konnte. Danach gingen wir uns erstmal aufwärmen, um danach die Samstagsparty aufzusuchen. Den Sonntag verbrachten wir dick eingepackt auf der Tribüne. Insgesamt verbrachten wir ein zwar nicht so erfolgreiches Wochenende in Tübingen, hatten dafür aber sehr viel Spaß und freuen uns schon aufs nächste CHU!

 


DHM Qualifikation München 04.-06.11.2016

 

Nachdem Würzburg als Nachrücker die Chance bekommen hatte, an der DHM-Quali teilzunehmen, haben sich Lena, Jana und Ulla am Freitag - begleitet von zahlreichen Schlabus - auf den Weg nach Ohlstadt (München) gemacht. Gestärkt mit einigen Fakos ging es am Freitag direkt auf die Party, auf der wir nach einigen Umwegen auch tatsächlich alle angekommen sind. Verkleidet als Darsteller aus "Pulp Fiction" schwangen wir bis in die frühen Morgenstunden das Tanzbein. Am Samstag morgen begaben wir uns top fit auf das Haupt- und Landesgestüt Schwaiganger. Dort legten wir eine traumschöne Dressurrunde hin, die mit einer Mannschaftsnote von 7.3 belohnt wurde und Jana und Lena in die nächste Runde katapultierte. Diese endete für Lena mit dem 5. für Jana mit dem 12. Platz. Da wir das Springen für Sonntag gelost hatten, konnten wir uns dann getrost dem Thekensport widmen und so verließen einige der Würzburger die Party als letztes und halfen sogar noch beim Putzen der Location. Im A-Springen musste Jana dann direkt mal zeigen, was sie kann und gegen eine 8.2 antreten. Das Ergebnis war eine super 7.9, was auch noch einen 11. Platz in der kombinierten Wertung bedeutete! Für Ulla und Lena langte es ebenfalls nicht für die nächste Runde.
Somit war es am Ende Platz 8 für die Mannschaft.
Wir freuen uns, dabei gewesen sein zu dürfen! Ein großes Dankeschön an die Reitgruppe München für die tolle Organisation, gute Partys und gute Essen und an die Schwaiganger Schulpferde, dank denen sogar unsere Dressurreiterin Spaß am Springen gefunden hat!

 


CHU Erlangen 28.-30.10.2016

 

Ein spannendes Wochenende verbrachte das Würzburger Team bestehend aus Lena, der Münchner Leihgabe Flo, Jana, Tati und Eva auf der schicken Anlage in Küps! 
Obfrau Lena durfte im Springen eine Runde weiter und schaffte es auf den 10. Platz und einen 11. Platz in der kombinierten Wertung. Jana kam dieses mal nicht im Springen weiter, landete dafür auf dem 2. Platz in der Dressur (trotz ungewohnter Ritte auf Kandare und schwungvollen Bewegungskünstlern). Ganz besonders stolz sind wir auf Tati, die in der Kükenrunde einen super 4. Platz auf der "Traumoma " erritt! 
Bei den Parties sah man die Würzis fast ausschließlich beim Knoten auf der Tanzfläche oder beim Reiten diverser Einhörner. 🌈
Die Mannschaft konnte sich abschließend auf dem 6. Rang platzieren.
Großen Dank an Erlangen für das schöne Turnier und vor allem auf solch einer traumhaften Anlage 

 


CHU Dresden 21.-23.10.2016

 

Während sich am letzten Wochenende ein Teil der Reitgruppe im schönen Heidelberg vergnügte, fuhren drei hochmotivierte Reiter in den fernen Osten zum CHU Dresden. Die Freitagsparty verbrachten wir als Bienchen zusammen mit unseren Blümchen aus Hannover und stiegen Samstag nach wenig Schlaf auf unsere edlen Rösser. Lisa beendete die Dressur nach einer traumschönen Runde auf ihrem Glitzerpferd, Lena ritt überraschend ins Halbfinale und die Reitgruppe müsste mit einem Crashkurs "Wie reite ich auf Kandare" per WhatsApp helfen. 
Das gleiche gelang Fina am nächsten Tag nach noch weniger Schlaf im Springen - denn während alle anderen in der Turnhalle waren, machten wir die Dresdner Neustadt unsicher. 
Am Ende hieß es für Lena Platz vier in der Dressur, für Fina Platz 3 im Springen und 5 in der Kombi und die Mannschaft reihte sich auf Platz 7 ein. Ein rund um gelungener Auftritt der Würzburger im Fernen Osten.


 

CHU Heidelberg 21.-23.10.2016

 

 

 

 

 

 

 

 

Letztes Wochenende waren wir auf dem Heidelberger CHU eingeladen . Nach der Freitagsparty unter dem Motto "Helden unserer Kindheit " machten sich die Würzburger Lucky Lukes , Hannah, Ulla und Kathi auf um in der Dressur durchzustarten. Dabei wurden sie tatkräftig von Schlabu Tati unterstützt. Leider sie sich in der Dressur gegen die starke Konkurrenz nicht durchsetzen. Im Springen hatten wir dann bessere Karten und Kücken Hannah konnte sich für die 2.Runde qualifizieren. Am Ende wurde 10.Platz in der Mannschaft erritten und Hannah platzierte sich im Springen und in der Kombi-Wertung.


CHU Ulm 07.-09.Oktober 2016

 

Nur eine Woche nach dem Besuch im Saarland machte sich unser Schneewittchen mit diesmal nur drei Zwergen auf die Reise nach Ulm. Nach einer gar nicht mal so langen Autofahrt waren wir sogar vor der Turnhallenöffnung da und überbrückten die Wartezeit mit den ersten Fakos. Am Samstag ging es für Lena, Julian und Ulla mit der Dressur los, in der es aber trotz größter Bemühungen keiner in die zweite Runde schaffte. Unsere Vorstellung wurde aber immerhin mit einer 7.0 als Mannschaftsnote belohnt. Am Nachmittag stand dann direkt noch das Springen an, das dank wahnsinnig toller Pferde (O-Ton Lena: "Kategorie Geiles Teil") sogar unserer Dressurreiterin unbeschadet überstanden hat. Nachdem Julian und Ulla beschlossen, dass ein Springen für das Wochenende genug war, schaffte Lena es erneut in die nächste Runde. Da diese aber erst für Sonntag angesetzt war, fokussierten wir uns erstmal voll und ganz auf die Party am Samstagabend. Wie auch am Freitag ließ Lena keine Gelegenheit aus, ihren Küken mithilfe geeigneter Tanzpartner das Knotentanzen näher zu bringen. Am Sonntag waren wir dann (die einen mehr, die anderen weniger) topfit für das Springen und nach zwei spannenden L-Runden hieß es für Lena tatsächlich erneut OHHHH FINALE! Am Ende wurde es wieder ein toller zweiter Platz für Lena im Springen, ein Neunter in der Kombi und für die Mannschaft Platz 5. Insgesamt war es ein schönes Wochenende mit wahnsinnig guten Pferden, toller Organisation und vielen netten Leuten. Wir freuen uns schon auf Heidelberg und Dresden!


CHU - Saarland 01.-03.Oktober 2016

 

Es reisten vier Zwerge und ihr Schneewittchen ins Saarland, um sich dort mit anderen Helden der Kindheit auf die kommende Turniersaison einzustimmen. 
Auf die Ankunft in der Turnhalle folgte eine abenteuerliche Wanderung durch die Wiesen und Wälder des Saarlands, welche bei der Ankunft erst mal mit einem großen Schluck Fako belohnt werden musste. 
Sonntags ging es dann hoch motiviert in die erste Dressurrunde, welche leider für die Zwerge und ihr traumschönes Schneewittchen trotz Kathis Märchenfriesen nicht besonders erfolgreich verlief. Nachdem Würzburg geschlossen in der ersten Runde raus war, konnten wir alle übrigen Kraftreserven in die wirklich wichtigen Dingen des Lebens (Fako & Knoten) stecken. So verließ Würzburg die Party am Sonntag als eine der letzten Gruppen. 
Montags ging es ans Springen, und während Kathi und Julian beschlossen, lieber auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben, wollte Lena es auf ihrem gepunkteten Pippi Langstrumpf-Pony nochmal wissen, und setze zu einem noch nie da gewesenen Höhenflug im Springen an. OOOOOH Finale! Insgesamt belegte Lena im Springen den zweiten Platz und wurde in der Kombi Vierte, während die Mannschaft sich auf Rang 8 wiederfand.
Es war wieder ein sehr schönes Wochenende und wir freuen uns schon auf Ulm nächste Woche!