CHU Augsburg 27.04. - 29.04.2018

Absolut genialer Saisonabschluss! Letztes Wochenende machten wir uns auf den Weg nach Augsburg, um auf unserem letztes Turnier der Saison noch einmal alles zu geben. Heiß wie Frittenfett feierten die Würzburger Belle(s) und Ihre Biester an der Freitagsparty bis in die frühen Morgenstunden. Nach einer, für den Großteil, unvergesslichen Nacht, wurde am Samstagmorgen das harte Mannschaftsdressurtraining mit einer Traumnote belohnt. Ponydompteuse Jana durfte auch noch eine zweite Runde drehen. Leider musste sie sich danach, trotz unserer pöbelnden Dressurttainerin Erni, geschlagen geben. Nach einem gemütlichen Feierabendbier unter Freunden #damitjedentaggoodlifeist und einer weiteren genialen Feierei schwangen wir uns am Sonntag dann in den Springsattel. Damit die restlichen Reiter unter perfekten Bedingungen starten konnten übernahm Würzburg die glorreiche Aufgabe des "Qualitätsmanagement für Reitplatzböden". Nach zwei ausgiebigen Bodenproben durch Jana und Theresa in der ersten Runde, schaffte es Fina zwar bis ins Finale, war sich dann aber doch noch nicht ganz sicher und testete ein drittes mal. Urteil für die Beschaffenheit an diesem Wochenende ... Sehr anziehend und weich genug zur Prävention von Knochenbrüchen #nochmalglückgehabt Auch Reitgruppenesel Walter zeigte sich mal wieder von seiner besten Seite #Autopilot #walterregelt
Danke an die Studentenreitgruppe Augsburg für ein rund um gelungenes Turnier 

Das Fazit zum ganzen Wochenende :
Geniales Wetter, beste Stimmung und ein versöhnliches Ergebnis!
Mannschaft: 5; Jana: Dressur 6 Kombi 10; Fina: Springen 1 Kombi 6



CHU Ilmenau 20.04. - 22.04.2018

 

Die Saison neigt sich dem Ende zu? Würzburg ist immer noch heiß wie Frittenfett!
So düsten wir freitags mit drei Pferden im Schlepptau nach Crawinkel, um die dortige Geländestrecke voll auskosten und unsere Pferde gebührend aufs Wochenende einstimmen zu können. Nach einer kurzen Nacht als Dschungelbuch widmeten wir uns Samstag komplett der Dressur: Dank des super Coachings unserer Obmutter erbrachten wir sogar eine ziemlich gute Mannschaftsleistung. #dankelena (Anm. d. Red.: Wenn sie liest, hat man gar keine andere Wahl, als richtig abzubiegen...) Lena und Kristina drehten eine weitere Runde im Sandkasten, bevor es auch für sie an den Tresen ging. Abends im feinen Ballzwirn gab die Mannschaft alles: Küken Theresa nahm gleich an ihrem ersten CHU am ostdeutschen Knotencup teil und auch den Preis für großes zwischenmenschliches Engagement konnten wir uns sichern.
Sonntags im Springen lief es dann wieder für uns: Lena und Lisa eine, Marie sogar zwei Runden weiter! 
Nicht nur gute Ergebnisse, sondern auch den ein oder andere Adrenalinkick im Zusammenhang mit Vierecksumgrenzungen, Wiegeplatten und Bodenproben konnten wir einsammeln. #machdenhubhubhub Insgesamt ein absolut geiles Wochenende mit Ponyhoffeeling! 

Team 3Kristina D11Marie S4 K6Lisa S10Lena D5 S12 K2



CHU Regensburg 06.04. - 08.04.2018

 

Am vergangenen Wochenende machte sich das Kükenteam aus Jana W, Alicia und Mali und einigen hochkarätigen Schlabus auf den Weg in die Oberpfalz. Lenas Wochenendaufgaben Kükenmutter und Pferdebesitzer wurden Freitag Nachmittag während der Fahrt noch um die eines Teilnehmers ergänzt und so ritt sie spontan für Team #schwürzinternational
Als Hexen flogen wir am Freitag auf die Party und machten die Nacht zum Tag #derhahnmusslaufen - der Heimweg endete in einer kleinen Matschparty auf dem Acker, aber letztendlich fand auch Würzburg den Weg zu den richtigen Lumas. Am nächsten Morgen erwartete unsere Reiter nach einer kurzen Nacht die Dressur. Alicias traumschöner Ritt wurde mit der nächsten Runde belohnt und sie sicherte sich nebenbei als Springreiterin den Stilpreis. Jana und Mali konnten Auffahrunfälle und Vermisstenanzeigen gerade noch verhindern und verabschiedeten sich damit direkt an die Theke. Für Alicia ging es weiter in die L-Dressur, wo sie sich dann leider mit einer geringen Differenz geschlagen geben musste #superküken . Danach konnte sich das Team bei Traumwetter dem Rahmenprogramm und 15 Litern Freibier, gewonnen mit dem Team DTGS, widmen. Nach einer zweiten wilden Partynacht ging es am Sonntagmorgen in den Stangenwald. Nach 3 wunderschönen Runden auf 3 Traumpferden ging es für Würzburg geschlossen eine Runde weiter. Dort trafen sie unter anderem auf Würzburger Reitgruppenesel 2.0 Strolchi, der auf seinem ersten CHU einen durchaus ordentlichen Job machte. Jana und Mali mussten sich leider verabschieden, Alicia kämpfte sich weiter bis ins Halbfinale. Leni gefielen die Regensburger Pferde so gut, dass sie mitnehmen wollte, was geht und so in beiden Finals des Wochenendes landete.

Ergebnisse: T 5 Alicia D6 + Stilpreis, S3, K4 Jana S8, Mali S11, Lena D2 S2 K1



CHU Dresden 23.03. - 25.03.2018

 

Zum CHU Dresden machten sich Lena, Ulla, Lisa und Superschlabu Helena auf den Weg in den Osten. Als sexy Radrennfahrer wurde ausgiebig gefeiert - leider so ausgiebig, dass uns ein Handy und Erinnerungen für viele Stunden verloren gingen. #wasistletzteNachtpassiert?
#habichdaswirklichgetan? Immerhin bleiben wir dem Shuttleservice für immer in Erinnerung. #ohhhsuperTeddy
#DankefürdeineGeduld Auferstanden von den Toten ging es für uns in die Mannschaftsdressur, die mit der nächsten Runde für Ulla belohnt wurde. 😍🎉      Das Losglück bescherte uns den Sonntag fürs Springen, sodass wir uns Samstag der Feierei widmen konnten - dieses Mal etwas gesetzter, aber ohne Erinnerungslücken und fehlendes Equipment. Der Sonntagmorgen startete im Parcours, wo Lena eine traumschöne Note erzielte, sich aber mit einer 0,1 Differenz der starken Konkurrenz geschlagen geben musste.
Der Rest übt das Springen vielleicht noch mal zu Hause 😂#woistSprungDrei?
Immerhin konnten wir uns geschlossen dem super leckeren Brunch widme
n. Am Ende hieß das Platz 9. für die Mannschaft und für Ulla Platz 10 In der Dressur! 
Danke an die Studentenreiter Dresden für dieses im wahrsten Sinne des Wortes eskalative Wochenende! Oooh Dresden! Oooh Supershuttleservice! Ooohh was ein geiler Brunch am Sonntag!



CHU Düsseldorf 23.03. - 25.03.2018

 

Am vergangenen Wochenende hatten wir die Chance als Nachrücker bei der Studentenreitgruppe Düsseldorf an den Start gehen zu dürfen. Also machten sich kurzentschlossen Fiona, Lisa und Kathi als Tyler Swift verkleidet auf den Weg nach Erkrath. 
Auf der Freitagsparty angekommen shaketen wir unsere Allerwertesten off und feierten bis in die Morgenstunden. Nach eine kurzen aber erholsamen Nacht im LuMaland ging es ab auf die supergeile Reitanlage! Düsseldorf wartete mit top Pferden auf und wir ritten unsere A-Dressur auf Hengsten! #OhhhhhHengstparade. Kathi ritt ihren Hengst in die zweite Runde, nach der sie sich dann aber geschwind wieder Team Tresen anschloss. #nieohnemeinteam
Dank „Losglück“ durften wir schon Samstag in den Stangenwald. Hier hieß es dann aber geschlossen raus für Würzburg. 
Leider wurde die Düsseldorfer Turnhalle von einem bösen Wasserrohrbruch heimgesucht und so ging es mit wenig Schlaf und viel Deo auf die Samstag Party. Auch hier gaben wir trotz fehlender Stimme alles. Da wir Sonntag nicht mehr in das Geschehen eingreifen konnten, genossen wir großartigen Studentenreitsport auf tollen Pferden und warmen Sonnenschein. 
Rießen Dank an die #StundentenreiterDüsseldorf!!!! #OHHHHHHHReitgruppenlieb #OHHHHHHHHDüsseldorf #willstduWürzburgobensehenmusstdudieTabelledrehn
M:15 Kathi: D15



CHU Hohenheim 16.03. - 18.03.2018

 

Am Freitag machte sich Würzburg auf den Weg zum CHU Hohenheim nach Marbach. Da wir auf einer wichtigen Mission waren #scup, machten wir uns mit ganzen vier Autosschon ziemlich zeitig auf den Weg. Trotz einer spektakulären Fahrt schaffte es Würzburg 1 eine Minute vor der offiziellen Turnhallenöffnung vor Ort zu sein. Pünktlich um 22.30 befanden sich Würzburgs wilde Bienchen dann als erster auf der Tanzfläche. Nach einer eskalativen Party freuten wir uns umso mehr auf unseren Mitternachtssnack von @christianekanü #koderk. Trotz einer traumhaften Partylocation (Turnhalle und Party in einem Gebäude) starteten wir den Samstag mit einer Vermisstenanzeige. Unser lieber Julian tauchte aber im Laufe des Vormittags gott sei dank wieder auf, wo genau er war, weiß bis heute niemand. Für Team Würzburg gingen unsere zwei Superjanas und Social Media Queen Fiona an den Start. In der A-Dressur hat das Navi leider ähnlich schlecht funktioniert wie auf der Hinfahrt aber nichts desto trotz schaffte es unser Superküken Jana bis ins Halbfinale. Dort ritt sie auch eine traumschöne Aufgabe mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad #trabenunddarausrückwärtsrichten aber musste sich dann doch der Konkurrenz geschlagen geben. Somit konnte sich Würzburg wieder ganz der Partyvorbereitung widmen. Schon beim vorglühen fiel uns auf, dass unser heißgeliebtes Maskottchen Wanda nicht mehr in unserer Obhut war. Aber aufgrund unserer Mission konnten wir uns erstmal nicht länger damit beschäftigen. Pünktlich um 21.55 Uhr machten sich die ersten Würzburger auf den Weg auf die Party #würzburgistaufderpartybevordiepartyaufderpartyist #gratisbowle Highlight der Party war jedoch definitiv das Theaterstück, bei dem auch unsere Wanda wieder aufgetaucht ist. In ihrer Rolle als Angorakätzchen verzauberte sie vor allem Richter Hannes und so war Wanda am Sonntag Chefrichterin bei C #daswardieganzganzgroßeliebe. Im Springen kam Jana v.D. in die nächste Runde und Jana W und Fiona mussten sich mit geringer Differenzen geschlagen geben. Fina wurde am Wochenende outgesourced und ging für Team DTGS (aus Jugendschutzgründen hier nur die Abkürzung) an den Start, um gleich den 2. Platz mit der Mannschaft abzusahnen. Und natürlich am aller wichtigsten: Mission erfüllt - der S-Cup ging an uns 😎Insgesamt ein wundervolles Wochenende, dass dank unserer lieben Ulla in 1000 Fotos festgehalten wurde 📸
Dank unseren Superjanas und durchweg geringen Differenzen gab's es am Schluss Platz 4 für die Mannschaft 😍
Jana W: D5 K9 Jana vD: S10 K11 Fina: S14



CHU Tübingen 23.02. - 25.02.2018

 

Voll motiviert reisten wir freitags mit vielen Schlabus im Gepäck ins hügelige Tübingen. Dank zeitiger Anreise und einer prall gefüllten #WWW hatten wir alle die Möglichkeit, ordentlich Kraft (und Fako) für die Party zu tanken. Dort gaben wir ordentlich Gas und waren bis zum bitteren Ende anwesend. Einige Mitglieder der Reitgruppe entschieden sich bei der wichtigen Frage #KoderK für den unendlich leckeren Zupfkuchen aus der Backstube von Christiane Ka-Nü - vielen vielen Dank dafür! 
Da uns das Glück in Tübingen schon immer hold war, ergatterten wir das Traumlos 1.1 und durften uns hochmotiviert als erste Reitgruppe auf die Ponys schwingen. Leider müssen wir das mit den Abständen wohl nochmal üben, und auch ansonsten beschlossen unsere Reiter, dass einmal Kringel reiten für ein Wochenende wirklich genug sein muss. Abends ging es dann gleich noch ans Springen, wo wir uns erneut komplett geschlagen geben mussten. Nachdem sportlich damit alles gelaufen war, konzentrierten wir uns darauf, wenigstens im Thekensport und zwischenmenschlich alles zu geben. #takeonefortheteam#reitgruppenliebe
In diesem Bereich konnten wir dann auch große Erfolge verbuchen. #wenigstenseinsieg
Schlussendlich belegten wir einen traumhaften 12. Platz. #erstervonhinten 
Wir bedanken uns bei Tübingen für das tolle CHU mit eskalativen Partys!



CHU Leipzig 09.02. - 11.02.2018

 

Am vergangenen Wochenende machte sich unser Team aus Lena, Constantin und Julian auf den Weg nach Leipzig. Unsere Feierlaune stand in großem Gegensatz zu unserer eher minimalistischen Verkleidung und wir machten die Party bis in die frühen Morgenstunden unsicher. Am nächsten Tag ging es dann auch direkt als drittes Team in die Dressur. Die neue Dressuraufgabe (wie, man kann andere reiten als die A3?) forderte ihren Tribut bei der Mannschaftsnote. Nur Lena kam weiter und ritt dann prompt bis ins Finale. #zuvieleZügel #buschreiteraufabwegen#notundelendindertraversale Neben dem Dressurviereck machten die Würzburger dann auch noch Leipzig unsicher, dank des tollen Rahmenprogramms in der Innenstadt. #flunkyball #immerdemeinkaufswagenhinterher
Am Sonntag nahmen wir alle im Springsattel Platz - nur Lena gelang es, ihr wildes Reittier zu zähmen und weil es so schön war, ging die Reise bis ins Springfinale weiter. #OohhDoppelfinale
Für Lena gab es am dem Wochenende einen zweiten Platz im Springen und in der Dressur sowie den Kombisieg. Constantin gewann den Preis für das überzeugendste Engagement im zwischenmenschlichen Bereich, die Mannschaft belegte Platz Neun.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Studentenreitgruppe Leipzig für das tolle (und erfolgreiche) Wochenende.
Anmerkung Lena: Vielen vielen Dank für die #pornomäßigen Ehrenpreise, mit der Jacke bin ich für klirrende Kälte in kommenden Jahren bestens gerüstet



CHU München 19.01. - 21.01.2018

 

Letztes Wochenende ging es für die drei Reiter Kathi, Lena und Erni und eine ganze Horde Schlabus nach München. Nachdem es Würzburg auch endlich in die Turnhalle geschafft hatte, schmissen wir uns in unsere stilvollen Heino-Kostüme, um dann nach dem ein oder anderen Fako die gelbblonden Perücken an alle zu verteilen. Nach einem kurzen Schläfchen schwangen sich unsere drei Reiter in den Dressursattel. Nach einer ordentlichen Mannschaftsdressur, die mit der drittbeste Note belohnt wurde, durften Lena und Erni noch eine Runde weiter. #oohhsuperpony Leider konnte Erni den Rückwärtsgang in der L-Dressur nicht finden, so hatte nur Lena noch das Vergnügen die vier Zügel in die Hand zu nehmen. Im Halbfinale war Schluss und wir konnten uns mental auf das Springen vorbereiten. Trotz weicher Knie legte Kathi eine traumschöne Runde hin und durfte als einzige am nächsten Tag noch mal in den Sattel. #oohhsuperkathi Am Samstag reisten weitere Superschlabus an und wir starteten direkt ohne Nickerchen die nächste Party. Für manche eine mehr oder weniger lange, aber dennoch durchaus eskalative Party. #tattiistdiebestemutti Mit einer schönen Runde war für Kathi am nächsten Tag die Reise im L-Springen zu Ende.
Das super schöne Wochenende wurde mit Platz 3 fürs Team und Kombiplatzierungen für alle belohnt.
Vielen Dank an die Akademischer Reitclub München e.V. - Studentenreiter München für dieses traumschöne CHU mit super Ponys, super Essen und einer ganzen Menge Schnee!



CHU Erlangen 17.11. - 19.11.2017

 

Am Wochenende startete unser Team, aus Fina, Erni und Küken Helen auf der wunderschönen Reitanlage in Küps auf dem CHU Erlangen-Nürnberg. Bereits Freitagabend begannen wir hochmotiviert unter dem Motto Märchendschungel als gestiefelte Panther. Ebenfalls mit dabei waren Lena für eins der vielen Mixteams, Jana und Larissa, die am Sonntag die Kükenrunde mitritten.
Nachdem wir bis in die Morgenstunden gefeiert und getanzt haben, war das Losglück am nächsten Tag für die Dressur nicht ganz auf unserer Seite. Wir durften direkt als erste Gruppe der ersten Abteilung starten. Die Pferde waren in diesen frühen Morgenstunden noch nicht begeistert davon, am Hufschlag oder ohne ungeplante Schlangenlinien zu laufen, was sich in der Mannschaftsnote niederschlug. Nur Erni schaffte es in die L-Dressur und belegte letztlich Platz 7.
Samstag Abend ging es gleich weiter mit dem A-Springen. Helen ritt souverän ins L-Springen, während Fina ordentlich Holz machte #stangenwerfer . Am nächsten Tag sicherte sich Helen im Springen ebenfalls den siebten Platz. 
Nach den zwei Finalrunden fand die Kükenrunde statt, deren Finale zu 2/3 aus Würzburgerinnen bestand. Dort konnte Larissa sich einen 3. Platz erkämpfen und Jana heimste den Sieg ein. #ohhsuperküken
Alles in allem: Platz 9 für die Mannschaft .



DHM Quali Paderborn 10.11. - 12.11.2017

 

Letztes Wochenende machten wir uns, nachdem wir ganz kurzfristig nachgerückt sind, auf den Weg zur Quali für die DHM nach Paderborn. Als wir Freitag den langen Weg hinter uns gebracht hatten, bewaffneten wir uns mit Fako und 100 Kilo Kunstblut und stürmten als Zombies die Party. 
Da das Losglück auf unserer Seite stand, konnten wir Samstag das überkrassemegageile Frühstück genießen, bevor wir uns auf Pferd schwangen. Leider schaffte es nur Jana in der Dressur in die nächsteRunde. Weil die so viel Spaß machte, drehte Jana auch gleich nur eine Runde in der Kandaren L. Aber leider war hier Schluss. 
Weil das Springen erst am Sonntag begann, konnten wir uns voll und ganz auf den Thekensport konzentrieren. 
Das haben sich alle gedacht, so wurde direkt auf der Anlage heftigst gefeiert.😏
Nachdem Motto #pegelhaltenundverwalten verlief dann der weitere Abend . 
Im Springen durfte nur Erni eine zweite Runde drehen, nach dieser aber aufgrund eines außergewöhlichen Ergebnisses auch Schluss war. #parcourdochnochbeendetohnezusterben
Am Ende bedeudeutete das Rang 4 für Jana in der Dressur, Rang 12 für Erni im Springen und Rang 8 in der Mannschaft.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Paderborn für dieses traumschöne CHU!😍😍Und gratulieren natürlich den qualifizierten Mannschaften!
#oohhsüddeutschland #oooohhhpaderborn



CHU Ulm 06.10. - 08.10.2017

 

Am Wochenende ritt unser Team bestehend aus Fini, Erni und Jani erfolgreich auf dem wunderschönen CHU in Ulm.
Bereits Freitag Abend startete unsere Reitgruppe mit genialer Feierlaune als Dschungel-Camp Bewohner ins Wochenende. Die Schlabus Jana, Kathi, Tati, Julian, Lena und Philipp zeigten im Thekensport wahre Glanzleistungen und tanzten bis in die frühen Morgenstunden. 

Samstag morgen ging es heiter in die erste A Dressur. Mit einer leicht chaotischen Mannschaftsdressur konnte unser Team leider nicht ganz überzeugen. Unsere Springreiterin Fini schaffte es jedoch eine Runde weiter und lieferte eine bezaubernde L Dressur ab. #wirsindsostolz 
Das Losglück war auf unserer Seite und wir durften schon am Samstag in die erste Springrunde reiten. Jani und Fini schafften es mit Traumnoten in die L Runde. Erni trennte sich nach dem letzten Sprung des Parcours leider von ihrem Pferdchen und musste sich damit geschlagen geben. Dabei hätte diese grazile Stunteinlage eigentlich extra Punkte verdient 
Nach einer weiteren durchfeierten Nacht als Assi 2.0 und noch ziemlich gerädert, schwangen sich Jani und Fini für das L Springen in den Sattel. Fini hatte beim Losen weniger Glück und kam trotz einer Traumnote von 8.5 nicht in die nächste Runde. Jani konnte im Sattel überzeugen, zog ins Halbfinale ein und hatte dort das Glück auf Anne's Traumfuchs Ihre Runde drehen zu dürfen. Von dort aus ging die Reise weiter ins Finale, welches Jani als zweite Reiterin auf Boni dem Superschimmel mit einer 0 Fehler Runde für sich entscheiden konnte.
Als Team konnte sich Würzburg einen guten 7. Platz erreiten. Fini staubte nicht nur den 5. Platz in der Dressur ab, sondern auch einen 6. Platz im Springen und einen fantastischen 4. Platz in der Kombi. 
Schlabu und Reitgruppen-Fotografin Jana gab in Ulm hinter der Kamera alles für wunderschöne Bilder  Danke Ulm für die tolle Organisation und traumschöne Springpferde! Wir kommen gerne wieder !



CHU Frankfurt 22.09. - 24.09.2017

 

Endlich konnten wir nach der viel zu langen Sommerpause auf dem Turnier in Frankfurt wieder voll motiviert in die kommende CHU-Saison starten. Nachdem alle Reitgruppenmitglieder mehr oder weniger früh in der Turnhalle eintrudelten, warfen wir uns in unsere traumschönen Tabaluga Kostüme. Nach einem abenteuerlichen Weg über abgelegene Autobahnbrücken erreichten wir die Partylocation auf der Reitanlage, wo wir zum Start in die Saison alles gegeben haben und bis in die frühen Morgenstunden feierten. Am Samstag durften wir dann mit dem Traumlos 1.1 gleich als erste Reitgruppe aufs Pferd. Dabei beschlossen unsere Reiter es zu Beginn erst einmal langsam angehen zu lassen und haben den Rest der Dressur lieber vom der Bande aus beobachtet.

Dafür lief das Springen am Sonntag deutlich besser. Lisa kam eine Runde weiter, und für Lena war erst im Halbfinale Schluss. Somit sprang im Springen für Lena ein vierter sowie für Lisa ein fünfter Platz heraus. Die Mannschaft belegte insgesamt den neunten Platz.

Ein großes Dankeschön geht dabei nochmal an die Studentenreitgruppe Frankfurt für das tolle CHU, auf dem wir viele neue Bekanntschaften schließen konnten.